Nein, danke! Algorithmus soll entscheiden wer vom Arbeitsmarktservice gefördert wird

„Mehr als bedenklich“ beurteilt die jährliche Generalversammlung des Netzwerk österreichischer Frauen- & Mädchenberatungsstellen die geplante Kategorisierung von arbeitslosen Menschen mittels Computerprogramm. Ab 2020 soll ein Algorithmus (mit-)entscheiden, wer vom Arbeitsmarktservice (AMS) Betreuungszeit und Fördergelder erhält und wer nicht.